Archiv für Dezember 2008

Ergebnisse der Senatssitzung

Die Senatssitzung am 15. Dezember war auch von einigen wissenschaftlichen und studentischen Hilfskräften besucht, um den Antrag zur Verbesserung ihrer Arbeitsbedingungen zu unterstützen. Teile dieses Antrags wurden angenommen, insbesondere bezüglich der Vertragslaufzeiten geht die Auseinandersetzung allerdings weiter. Details zu den Ergebnissen und erste Einschätzungen sind in einer Pressemitteilung der studentischen SenatorInnen nachzulesen:

Senatssitzung: Pressemitteilung

Senatsantrag zu Hilfskräften

Die studentischen VertreterInnen im Senat der Philipps-Universität bringen zur Sitzung am 15. Dezember einen Antrag ein, der auf die Verbesserung der Arbeitsbedingungen der studentischen und wissenschaftlichen Hilfskräfte zielt. Er fordert die Angleichung der Stundensätze von studentischen Hilfskräften in den alten Studiengängen entsprechend der Regelung für studentische Hilfskräfte mit BA-Abschluss, Vertragslaufzeiten von vier Semestern und die bessere Information über Arbeitnehmerrechte. Zudem soll eine Senatskommission zum Thema eingerichtet werden, die Vorschläge zur Vereinheitlichung und zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen entwickeln soll.
Der Senat tagt (wie immer öffentlich!) am 15.12. um 14 Uhr im Sitzungssaal 1 im Erdgeschoss der Biegenstarße 12 (Sprachenzentrum).

Senatsantrag Hilfskraefte

Hilfskraftversammlung am Fachbereich o3

Um einen Austausch über die Arbeitsbedingungen am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Philosophie (FB 03) zu ermöglichen, laden wir zu einer Versammlung aller Hilfskräfte aus diesem Fachbereich ein. Insbesondere soll auch über relevante Arbeitnehmerrechte informiert werden. Die Versammlung findet am Mittwoch den 10. Dezember um 13 Uhr statt. Veranstaltungsort ist Raum g 22, (bzw. g 00052 nach neuer Raumnummerierung) im Institut für Politikwissenschaft in der Wilhelm-Röpke-Straße 6.

Ergebnisse der Hilfskraftversammlung

Am 11. November 2008 haben etwa 60 studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte der Universität Marburg über ihre Arbeitsbedingungen und den Perspektiven zu deren Verbesserung diskutiert. Die beiden Marburger Lokalzeitungen „Marburger Neue Press“ und „Oberhessische Presse“ berichteten am 13.11. über die Versammlung. Die Ergebnisse der Erfahrungs- und Forderungssammlung liegen nun als Dokument vor.

Ergebnisse Hilfskraftversammlung