Warnstreik von Hilfskräften unterstützt

Am 12. Februar haben zahlreiche studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte aus Marburg und Gießen an der Kundgebung der Landesbeschäftigten in Gießen teilgenommen. Die Beschäftigten des Landes Hessen waren im Tarifkonflikt mit der neuen Landesregierung zu einem eintägigen Warnstreik aufgerufen. Mit einem Transparent, mit Sprechblasen und auch in einem Redebeitrag haben die Hilfskräfte ihre Anliegen vertreten und den Tarifbeschäftigten ihre Solidarität übermittelt.