Archiv für Januar 2010

Leitfaden für Hilfskräfte im Senat (fast) gekippt

Vor einem guten Jahr hat der Senat auf Initiative der Hilfskraftinitiative eine Kommission eingesetzt, die einen Leitfaden für die Beschäftigung von Hilfskräften ausarbeiten sollte. Am Montag den 11. Januar wurde dieser Leitfaden im Senat der Universität Marburg vorgestellt. Obwohl in der Kommission bereits alle Statusgruppen der Uni vertreten waren und ein zuvor konsensfähiges Papier aufgesetzt wurde, gab es in der Sitzung am Montag lautstarken Widerspruch. Auch wenn der Widerstand gegen die Leitlinie nur von Wenigen im Senat vertreten wurde, hat vor allem das dominante Auftreten dazu geführt, dass die Abstimmung „gegen“ die Leitlinie ausfiel. Das Abstimmungsergebnis spricht allerdings Bände und zeigt, dass viele hinter dem Leitfaden stehen. Denn mit 4 Stimmen für die Leitlinie und 3 Stimmen dagegen, haben die 8 Enthaltungen das Ergebnis bestimmt.

Dieses uneindeutige Ergebnis lässt sich vermutlich zum einen auf Dynamiken im Senat selbst zurückführen, hängt wohl aber auch damit zusammen, dass es noch weiteren Klärungsbedarf bezüglich der Ausgestaltung und Umsetzung der Leitlinie vor allen in einigen besonderen Fachbereichen und Einrichtungen gibt. (z.B. Psychologie, UB)

Obwohl die Leitlinie bereits im Senat abgestimmt wurde, ist sie noch nicht vom Tisch und die Debatte, wie weiter mit der Leitlinie umgegangen werden soll, wurde nach einer hitzigen Diskussion weiter vertagt. Es stehen vor allem drei Möglichkeiten im Raum: erstens die Anforderungen der Leitlinie herunterzuschrauben, zweitens die Leitlinie nur auf Probe einzuführen und drittens die Forderungen in der Leitlinie nur als Empfehlungen geltend zu machen.

Wir wollen uns allerdings mit keiner der drei Lösungen zufrieden geben, denn gerade auf Grund des uneindeutigen Abstimmungsergebnisses, sehen wir die Möglichkeit durch Gespräche mit den Senatsmitgliedern unser Anliegen nochmals zu verdeutlichen und damit das Ergebnis der nächsten Senatssitzung positiv für uns zu beeinflussen.

Leitfaden für Hilfskräfte am 11. Januar im Senat

Nach über einem Jahr Arbeit ist es soweit: Der Senat der Philipps-Universität behandelt den Leitfaden zur Vereinheitlichung der Hilfskraft-Arbeitsbedingungen. Der Leitfaden wurde von eine Kommission ausgearbeitet, die der Senat eingesetzt hat und in der alle Statusgruppen vertreten waren. Wenngleich nicht alle Forderungen der Hilfskraftinitiative aufgenommen wurden, so finden sich dennoch einige substantielle Verbesserungen darin. Allerdings ist es noch völlig offen, ob der Vorschlag auch angenommen und umgesetzt wird. Insbesondere der scheidende Präsident Nienhaus und mehrere Dekane haben ihren Widerstand bereits angekündigt – es scheint, dass sie wie gewohnt „ihre“ Hilfskräfte weiterhin als Beschäftigte zweiter (oder dritter) Klasse behandeln wollen. Die Senatssitzung findet am Montag den 11. Januar um 14.15 Uhr im Sitzungssaal 1 in der Biegenstraße 12 (das Gebaüde des Sprachenzentrums) statt. Die Sitzung ist laut Einladung öffentlich, das Hochschulgesetz schreibt inzwischen nur noch vor, dass sie hochschulöffentlich ist. Hilfskräfte der Uni-Marburg können – und sollten – auf jeden Fall teilnehmen, schließlich geht es um uns!

Einladung

Entwurf Leitfaden