Archiv für Februar 2011

Hilfskräfte im Warnstreik

Am 28. Februar 2011 haben die Beschäftigten des Landes Hessen in einem Warnstreik die Arbeit niedergelegt. Neben Einkommensverbesserungen fordern die Gewerkschaften insbesondere auch die Einbeziehung von wissenschaftlichen Hilfskräften in den Tarifvertrag. Daher waren auch wissenschaftliche Hilfskräfte zum Streik aufgerufen. Die Bezahlung nach dem Tarifvertrag-Hessen (TV-H) brächte für diese zahlreiche Verbesserungen: neben deutlich höheren Stundenlöhnen beispielsweise auch den Anspruch auf tariflichen Erholungsurlaub. An einer Kundgebung in Frankfurt haben sich daher Hilfskräfte aus Marburg, Gießen und Frankfurt beteiligt.

Warnstreik 02-2011