Archiv der Kategorie 'Material'

Workshop „Vorstellung der Ergebnisse der Hilfskräftebefragung“

Auf dem diesjährigen Dies Academicus der Philipps-Universität Marburg haben wir die Ergebnisse aus zwei Befragungen von Hilfskräften an der Universität vorgestellt. Die Ergebnisse könnt ihr euch hier als PDF downloaden:

Prezi_Leitfaden_2014

Leitfaden für Hilfskräfte am 11. Januar im Senat

Nach über einem Jahr Arbeit ist es soweit: Der Senat der Philipps-Universität behandelt den Leitfaden zur Vereinheitlichung der Hilfskraft-Arbeitsbedingungen. Der Leitfaden wurde von eine Kommission ausgearbeitet, die der Senat eingesetzt hat und in der alle Statusgruppen vertreten waren. Wenngleich nicht alle Forderungen der Hilfskraftinitiative aufgenommen wurden, so finden sich dennoch einige substantielle Verbesserungen darin. Allerdings ist es noch völlig offen, ob der Vorschlag auch angenommen und umgesetzt wird. Insbesondere der scheidende Präsident Nienhaus und mehrere Dekane haben ihren Widerstand bereits angekündigt – es scheint, dass sie wie gewohnt „ihre“ Hilfskräfte weiterhin als Beschäftigte zweiter (oder dritter) Klasse behandeln wollen. Die Senatssitzung findet am Montag den 11. Januar um 14.15 Uhr im Sitzungssaal 1 in der Biegenstraße 12 (das Gebaüde des Sprachenzentrums) statt. Die Sitzung ist laut Einladung öffentlich, das Hochschulgesetz schreibt inzwischen nur noch vor, dass sie hochschulöffentlich ist. Hilfskräfte der Uni-Marburg können – und sollten – auf jeden Fall teilnehmen, schließlich geht es um uns!

Einladung

Entwurf Leitfaden

Hilfskraft-Versammlung am 4.11.

Wie angekündigt findet am 04.11.09 unsere nächste Hilfskraft-Versammlung statt.
Ein zentraler Tagesordnungspunkt wird die Diskussion über den Entwurf eines Leitfadens sein, der von unseren Senatsvertreterinnen mit erarbeitet wurde. Im Senat geht die Debatte bald in die nächste Runde – wir müssen also klären, welche Forderungen durchgesetzt werden sollen und was wir dafür tun.
Hier zur Vorbereitung der Entwurf des Leitfadens:

Zum Einstieg: Kommentar zum Leitfaden

Der Entwurf: Entwurf des Leitfadens

Die Versammlung findet statt am
4. November 2009
18 Uhr
Hörsaalgebäude HS 6

Ergebnisse der Senatssitzung

Die Senatssitzung am 15. Dezember war auch von einigen wissenschaftlichen und studentischen Hilfskräften besucht, um den Antrag zur Verbesserung ihrer Arbeitsbedingungen zu unterstützen. Teile dieses Antrags wurden angenommen, insbesondere bezüglich der Vertragslaufzeiten geht die Auseinandersetzung allerdings weiter. Details zu den Ergebnissen und erste Einschätzungen sind in einer Pressemitteilung der studentischen SenatorInnen nachzulesen:

Senatssitzung: Pressemitteilung

Senatsantrag zu Hilfskräften

Die studentischen VertreterInnen im Senat der Philipps-Universität bringen zur Sitzung am 15. Dezember einen Antrag ein, der auf die Verbesserung der Arbeitsbedingungen der studentischen und wissenschaftlichen Hilfskräfte zielt. Er fordert die Angleichung der Stundensätze von studentischen Hilfskräften in den alten Studiengängen entsprechend der Regelung für studentische Hilfskräfte mit BA-Abschluss, Vertragslaufzeiten von vier Semestern und die bessere Information über Arbeitnehmerrechte. Zudem soll eine Senatskommission zum Thema eingerichtet werden, die Vorschläge zur Vereinheitlichung und zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen entwickeln soll.
Der Senat tagt (wie immer öffentlich!) am 15.12. um 14 Uhr im Sitzungssaal 1 im Erdgeschoss der Biegenstarße 12 (Sprachenzentrum).

Senatsantrag Hilfskraefte

Ergebnisse der Hilfskraftversammlung

Am 11. November 2008 haben etwa 60 studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte der Universität Marburg über ihre Arbeitsbedingungen und den Perspektiven zu deren Verbesserung diskutiert. Die beiden Marburger Lokalzeitungen „Marburger Neue Press“ und „Oberhessische Presse“ berichteten am 13.11. über die Versammlung. Die Ergebnisse der Erfahrungs- und Forderungssammlung liegen nun als Dokument vor.

Ergebnisse Hilfskraftversammlung

Vorläufige Endfassung des Forderungskatalogs

Nach einer ausführlichen Diskussion des ersten Entwurfs unseres Forderungskatalogs „Perspektiven zur Verbesserung der Situation von studentischen und wissenschaftlichen Hilfskräften an den hessischen Hochschulen“ liegt nun eine überarbeitete Fassung vor. Diese greift die Anregungen aus der Diskussion auf, es besteht aber weiterhin die Möglichkeit in den kommenden Tagen Änderungen einzuarbeiten. Zudem könnte auch ein zweites Papier ausgearbeitet werden, das die Anforderungen an die einzelnen Hochschulen formuliert, denn das vorliegende Papier befasst sich in erster Linie mit den Möglichkeiten des Gesetzgebers.

Perspektiven für Hilfskräfte

Perspektiven zur Verbesserung der Situation von Hilfskräften

Mit dem Positionspapier „Perspektiven zur Verbesserung der Situation von studentischen und wissenschaftlichen Hilfskräften an den hessischen Hochschulen“ wollen wir die Diskussion zu diesem Thema beleben – und dabei über die Frage der Entlohnung hinaus gehen. Hierbei konzentrieren wir uns auf die Ansatzpunkte, die sich aus der hessischen Gesetzgebung ergeben. Daher soll diese Papier perspektivisch auch in den parteipolitischen Willensbildungsprozess eingebracht werden.

PositionspapierHilfskraefte

Hilfskräfte verdienen mehr!

Text zur Situation von Hilfskräften in Hessen und Berlin:

Text aus der GEW-Zeitung HLZ

Unterschriftenliste

Auf unserer Versammlung haben wir auch beschlossen, unseren Forderungen mit einer Unterschriftensammlung Nachdruck zu verleihen. Hier die dazugehörige Liste – bitte ausdrucken und sammeln gehen! Nicht zuletzt eine gute Möglichkeit, mit KollegInnen ins Gespräch zu kommen und sie über die Situation sowie die Hilfskraftinitiative zu informieren.

Unterschriftenliste

Beschwerdeschreiben an Herrn Nienhaus

Am Hochschulrechenzentrum ist folgender Beschwerdebrief von Betroffenen an den Präsidenten Volker Nienhaus entstanden. Gerne kann er auch von anderen genutzt werden, die ihren Unmut gegnüber dem verantwortlichen Entscheidungsträger zum Ausdruck bringen möchten.

Beschwerdebrief an Herrn Nienhaus

Flugblatt der GEW als pdf

Flugblatt der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)

Studie zu studentischen Hilfskräften in Marburg

Bereits 2004 erschienen ist die Studie „Man muss es sich leisten können…“, in der die Situation von studentischen Hilfskräften in Marburg untersucht wird. Das pdf gibts hier:

Studie zur Situation studentischer Hilfskräfte in Marburg