Termine

Vollversammlung der Hilfskräfte

Am 4. November findet die 3. Vollversammlung der studentischen und wissenschaftlichen Hilfskräfte an der Marburger Uni statt. Wichtigster TOP sind die laufenden Verhandlungen im Senat, bei denen es v.a. um Vertragslaufzeiten und Einstellungsverfahren geht. Auch über unseren fortdauernden Ausschluss aus Tarifverträgen und Personalvertretung werden wir zu sprechen haben.

Flyer zur VV am 4.11.09

4. November 2009
18 Uhr
Hörsaalgebäude, HS 6

Nächstes Treffen: 26.10., 17 Uhr

Das nächste Treffen zur Vorbereitung der Hiwi-Vollversammlung findet am Montag, 26.10.09 im Café Stammheim der PhilFak statt (Wilhelm-Röpke-Straße 6, gegenüber der größeren Automatenansammlung).

Treffen am 22.4.09

Das erste Treffen dieses Semesters findet am 22. April um 18 Uhr im Foyer der PhilFak statt. Hier nochmal der Text der Einladungsmail:

Liebe Hilfskräfte,
das Sommersemester 2009 hat einige spannnende Entwicklungen für uns gebracht:

- Die von uns eingeforderte Senatskommission zur Vereinheitlichung der Arbeitsbedingungen der Hilfskräfte hat endlich ihre Arbeit aufgenommen.

- Hilfskräfte in alten, ungestuften Studiengängen können nun – auf Antrag – ab dem 3. Semester nach der Zwischenprüfung ebenfalls den höheren Stundensatz von 10 Euro erhalten.

- Die aktuelle Tarifeinigung zwischen dem Land Hessen und den Gewerkschaften sieht Tarifgespräche über studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte vor.

Damit haben wir nach 16 Jahren Stillstand einige beachtliche Erfolge erzielt, doch wie immer bleibt weiterhin einiges zu tun, z.B.:

- Wie kann sichergestellt werden, dass der höhere Stundensatz tatsächlich auch bei allen betroffenen Hilfskräften ankommt?

- Wie kann eine gute tarifvertragliche Regelung für Hilfskräfte durchgesetzt werden?

Daher laden wir alle Hilfskräfte und alle Interessierten zu unserem ersten Treffen im Sommersemester 2009 ein:

Mittwoch, 22.04., 18 Uhr im Foyer der PhilFak (Wilhelm-Röpke-Straße6)

Viele Grüße,
Roman

Hilfskraftversammlung am Fachbereich o3

Um einen Austausch über die Arbeitsbedingungen am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Philosophie (FB 03) zu ermöglichen, laden wir zu einer Versammlung aller Hilfskräfte aus diesem Fachbereich ein. Insbesondere soll auch über relevante Arbeitnehmerrechte informiert werden. Die Versammlung findet am Mittwoch den 10. Dezember um 13 Uhr statt. Veranstaltungsort ist Raum g 22, (bzw. g 00052 nach neuer Raumnummerierung) im Institut für Politikwissenschaft in der Wilhelm-Röpke-Straße 6.

Hilfskrafttreffen am 11. November

Ist mein Tutorium oder meine Arbeit in der Bib oder im HRZ eigentlich ein Arbeitsverhältnis?
Steht mir da nicht Urlaub zu, hab ich da nicht Rechte?
Wieso mache ich eigentlich, oft ohne es zu merken, Überstunden, ohne das ich sie bezahlt bekommen?
Wieso geht mein Vertrag kaum 1 Semester, wo ich doch die ganze Zeit arbeite, auch in den Ferien?
Ist es nicht großartig, an aktueller Forschung beteiligt zu sein und Lehrinhalte mitzugestalten – ja, schön wärs, meine Arbeit sieht anders aus.
Habe ich eigentlich Lust mich auch noch politisch mit meinen Arbeitsbedingungen zu beschäftigten? Gemeinsam mit anderen!
auf einer Versammlung aller studentischen und wissenschaftlichen Hilfskräfte und MitarbeiterInnen:
Dienstag, den 11.11. um 18 Uhr im Hörsaalgebäude, Biegenstraße

Arbeitstreffen am 30.10.

Das nächste Arbeitstreffen der Marburger Hilfskraftinitiative findet am 30. Oktober um 18 Uhr im Orientzentrum statt (alte Kinderklinik, Detschhausstraße 12, am Parkplatz vor der Elisabethkirche) Raum 01A03 (durch den Haupteingang, links die Treppe in den ersten Stock
nehmen).

Einladung zum Semesterauftakt-Treffen der Marburger Hilfskraftinitiative

Zum Beginn des Wintersemesters 2008/2009 erhielten alle studentischen Hilfskräfte und alle wissenschaftlichen Hilfskräfte die erste Lohnerhöhung seit 15 Jahren. Dies ist ein erster Erfolg der vor einem Jahr an der Uni Marburg gegründeten Hilfskraftinitiative. Dennoch liegt weiter vieles im Argen: Das Präsidium hat gleichzeitig den Lohn für die (noch!) kleine Gruppe der Hilfskräfte mit BA-Abschluss sogar reduziert, und auch die vorgenommene Lohnerhöhung ist angesichts des jahrelangen Stillstandes viel zu gering. Auch die Arbeitsbedingungen der Hilfskräfte sind oft alles andere als optimal: kurze Vertragslaufzeiten, unbezahlte Überstunden, keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall usw. Wir wollen uns auch weiterhin für besser Arbeitsbedingungen der Hilfskräfte an der Philipps-Universität einsetzen und laden daher alle Hilfskräfte und alle Interessierten zu einem Treffend der Hilfskraftinitiative ein. Auf diesem wollen wir uns über weitere Zielsetzungen verständigen und Perspektiven zu deren Umsetzung ausloten.

Zeitpunkt: 16. Oktober 2008, 18.00 Uhr

Ort: Orientzentrum, Deutschhausstraße 12 (am Parkplatz vor der Elisabethkirche/Marktplatz)

Raum: 01A03 (durch den Haupteingang, links die Treppe in den ersten Stock nehmen)

Nächstes Treffen: Mittwoch 17. September, 17 Uhr

Das nächste Treffen der Marburger Hilfskraftinitiative findet am Mittwoch den 17. September um 17.00 Uhr statt. Treffpunkt ist der Raum G 22 (Institut für Politikwissenschaft) in der Wilhelm-Röpke-Straße 6 („Phil-Fak“).
Themen des Treffens sind insbesondere die Perspektiven für eine weitere Verbesserung der Arbeitsbedingungen über die bescheidene Lohnerhöhung zum Wintersemester 2008/2009 hinaus. Alle bisherigen MitstreiterInnen der Hilfskraftinitiative, aber insbesondere auch neue Hilfskräfte und alle Interessierten sind ausdrücklich eingeladen.

Nächstes Treffen: Di., 01.07., 18 Uhr, PhilFak C 115

Am kommenden Dienstag treffen wir uns um 18 Uhr im Raum 115 im C-Turm der PhilFak (Wilhelm-Röpke-Straße). Hier der Einladungsflyer

Veranstaltung: Lokale Kämpfe des akademischen Proletariats

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Im Rahmen des Möglichen. Quo vadis Arbeitskampf?“ beschäftigt sich eine Verantsaltung am Donnerstag den 8. Mai 2008, 20.00 Uhr im Hörsaal 6 des Hörsaalgebäudes mit den studentischen und wissenschaftlichen Hilfskräften. Hier der Ankündigungstext:

Lokale Kämpfe des akademischen Prekariats
Über die Hilfskraftinitiative an der Philipps Universität und der FU Berlin
Die Arbeitsverhältnisse wissenschaftlicher und studentischer Hilfskräfte sind in jeder Hinsicht prekär: die Vertragslaufzeiten sind kurz und trotz der Arbeitsbelastung sind die Löhne niedrig. Eine wirkungsmächtige Interessensvertretung wird durch Abhängigkeitsverhältnisse enorm erschwert, Tarifverträge existieren nicht. Seit dem WiSe 07/08 organisieren sich Hilfskräfte in Marburg, um ihre Arbeitsbedingungen zu verbessern. Dass Organisation und Arbeitskampf erfolgreich sein können, zeigte eine Bewegung an der FU Berlin, die einen Tarifvertrag durchsetzen konnte. Beteiligte aus Marburg und Berlin werden mit uns über Problemfelder und Strategien diskutieren.
Es diskutieren: Diana Greim (GEW) aus Berlin & Beteiligte aus Marburg

http://linkefachschaft.blogsport.de/

Offenes Treffen der Hilfskraftinitiative

Nachdem sich gezeigt hat, dass wir mit dem entsprechenden Einsatz auch Verbesserungen in unseren Arbeitsbedingungen durchsetzen können, möchten wir alle alten und neuen Interessierten zu einem offenen Treffen der Hilfskraftinitiative einladen. Hierbei wollen wir uns erstens über unseren Teilerfolg freuen, uns aber vor allem auch der Frage widmen, welche Ziele wir uns weiter setzen wollen.

Alle Hilfskräfte sind herzlich eingeladen!

Zeit: Mittwoch, 7. Mai 2008, 18.00 Uhr, Ort: Foyer der Universitätsbibliothek

Versammlung am 29. Januar!

Am 29. Januar soll eine Versammlung der studentischen und wissenschaftlichen Hilfskräfte stattfinden.

--> 29. Januar, 18 Uhr, Hörsaalgebäude Biegenstraße, HS 114 < --

Geplant ist, über den Stand der Dinge zu informieren und zu überlegen, wie wir weitermachen. Kommt zahlreich! Bringt KollegInnen und Ideen mit!

Wer sich in die Vorbereitung einklinken möchte, sollte entweder zu den Treffen der Hilfskraftinitiative kommen oder eine mail an hilfskraft@gmx.net schreiben.
An diese Adresse kann sich auch wenden, wer gerne auf den Mailverteiler der Hilfskraftinitiative möchte.

Tagung „Prekarisierung von Wissenschaft und wissenschaftlichen Arbeitsverhältnissen“

Am 11. und 12. Januar findet in Leipzig die Tagung „Prekarisierung von Wissenschaft und wissenschaftlichen Arbeitsverhältnissen“ statt. Dort geht es u.a. um die Situation von Mittelbau und Lehrbeauftragten sowie um die Auswirkungen unsicherer Arbeitsverhältnisse auf die wissenschaftlichen Inhalte.

Programm der Tagung